snooc-2016-web-down
snooc-2016-web-up
snooc-2016-web-downflexispeaux
snooc-2016-web-pack
dsc_1001-copie_ps-small

Der Snooc ist eine 2-in-1 Produkt, welches Ski-Touren und Rodel kombiniert. Es wurde so konzipiert, dass ihr in den Bergen die Winterlandschaften erforschen könnt. Das Produkt ist leicht gebaut und einfach zu bedienen.

Der Snooc wird in den folgenden Einzelteilen verkauft:

  • 1 Paar Skier
  • 1 Sitz
  • 1 Fuß
  • 1 Karbon-Stoßdämpfer
  • 1 Paar Bindungen mit Straps
  • 1 Paar synthetische Felle
  • 2 Schnellverschlußschrauben
snooc-icons-07
Sitz + Griff

56x30x10 cm
(gefaltet)


2.2 kg

snooc-icons-01
Karbon Dämpfer

Hoher Abstand
hält leicht 150 kg


260 g

snooc-icons-09
Skier

L: 135 cm
Profil 117/99/116


2.8 kg / Paar

snooc-icons-02
Skibindungen

Passend für Schuhgrößen von 36 bis 50
(inkl. Riemen)


560 g / Paar

snooc-icons-05
Für jedes Gelände

Hochwandern
Runterrodeln


Zugänglich für alle

snooc-icons-03
Ultra leicht

Natur,
den einfachen Weg


Nur 3 kg im Rucksack

Transformation

Mit der gleichen Ausrüstung können Sie den Berg hochwandern und den Hang auf einem Ski hinunterrodeln, So funktioniert es:

ski-snooc-simple01
ski-snooc-simple02
ski-snooc-simple03
ski-snooc-simple04
ski-snooc-simple05
ski-snooc-simple06

FAQ

Wie bindet man die Skier an

Wie wandelt man wieder zu Skier um

Wie man einen Sessellift nimmt

Kleidung & Zubehör

Welche Art von Schuh kann ich verwenden?

Sie sollten bequeme, warme und hohe Schuhe benutzen. Ihre Wander- oder Schneeschuhe sind perfekt. Solange Sie sich in ihnen wohl fühlen und diese sie gut halten, werden Sie Ihren Tag voll und ganz genießen können.

  • Snowboard oder Bergschuhe sind ein bisschen zu starr und schwer.
  • Skischuhe sind definitiv nicht zu empfehlen.
Welche Schuhgröße passt zu den Bindungen?

Es passen eine Vielzahl von Größen:

  • 4,5 bis 13 US
  • 36 bis 50 EU
  • 3 bis 13 UK
Wie soll ich mich zum Snooc-fahren kleiden?

Ihr durchschnittliches Ski- / Snowboard-Outfit sollte genug sein. Auf jeden Fall tragen Sie warme und wasser- und schneedichte Kleidung und starke Handschuhe. Gamaschen und ein Helm sind empfehlenswert. Und Sie können eine Schutzbrille und einen Schal tragen, um Ihr Gesicht vor den Schneespritzern zu schützen.

Wo fahren?

Ich weiß nichts über Tiefschnee fahren, wo kann ich es lernen?

Unsere mobile Anwendung “SNOOC” verweist auch auf einige Routen.
Es gibt viele Schneeschuh- oder Skitour-Routen, die auch für den Snooc geeignet sind.
Für Ihre Sicherheit empfehlen wir Ihn eine Führung zu holen, die Ihnen begleiten kann oder trainieren kann, autonom zu werden.

Für wen ist das?

Ich weiß nicht, wie man Ski fährt, kann ich mit dem Snooc fahren?

Ja!! Auf jeden Fall! Ein paar Minuten reichen, um das Fahren zu lernen. Ca. 100 m auf einer geraden blauen Piste reichen, um sich dem Snooc bekannt zu machen. Wenn Sie fallen, ist es ja nur ein 20 cm Fall..

In welchem Alter kann man Snooc fahren?

Beim Skitouren ist der Snooc ab 10 Jahren (und bis 90 Jahren) geeignet! Die kleinste Schuhgröße, die in den Bindungen passt, ist die 36. Wir empfehlen, dass Eltern ihre minderjährigen Kind bei der ersten Abfahrt begleiten.

Ich wiege mehr als 100 kg, kann ich den Snooc benutzen?

Die Snooc ist so konzipiert, dass man auch mit schwerem Gewicht diesen nutzen kann. Erinnern Sie sich nur, dass es für den Schnee konzipiert wurde und nicht für Luftakrobatik.

Welche Risiken gehe ich mit einem Snooc ein?

Der Berg ist ein wundervolles Naturgebiet. Obwohl der Snooc für leicht steigende Waldwege entwickelt wurde, können die steileren Wege gefährlich sein. Achten Sie darauf, Informationen von Skitouren-Profis zu erhalten oder mieten Sie sich im Zweifelsfall eine Führung. Diese berät und begleitet Ihnen je nach Wetter- und Schneebedingungen auf mögliche Routen

Ausrüstung

Wie robust ist der Snooc?

Wir haben den Snooc während der Testphase hohen Belastungen ausgesetzt. Unter normalen Einsatzbedingungen begleitet Sie der Snooc sicher viele Jahre auf ihre Wanderungen!

Ist die Bindung stabil genug?

Snooc-Bindungen wurden in Zusammenarbeit mit Eric Phillips, dem Polarforscher, entwickelt. Mit dieser Bindung überquerte er Tausende von Kilometern bei Temperaturen unter -40 ° … was können wir noch sagen? Heutzutage wahrscheinlich eine der bequemsten und stärksten Bindungen weltweit.

Brauche ich keine Werkzeuge, um den Snooc zu verändern?

Die einzigen Werkzeuge die Sie brauchen werden, sind Ihre Hände. Die Bindungen und der Sitz werden mit Schnellverschlüssen fixiert.

Ist es schwer?

Beim Raufgehen tragen Sie den Snooc in einen Rucksack mit unter 2 kg. Beim Runterfahren trägt es Sie.

Was ist ein Snooc?

Der Snooc ist ein Gerät für bergauf und bergab. Soweit wir wissen, ist es der effizienteste Weg zum Skitouren/-fahren abseits der Piste.

Das Snooc besteht aus:

  • einem Paar speziell entworfener Skier,
  • einem Paar Skianlagen,
  • einem Paar Bindungen,
  • einem Sitz,
  • einem Stoßdämpfer.

Benutzung

Geht es schnell?

Ja, verdammt schnell! Die Position des Fahrers auf dem Snooc erlaubt ihm, in jedem Meter der Abfahrt die Geschwindigkeit zu steuern, entweder mit den Füßen am Boden oder durch das Rutschen. Das Snooc hat zwar großes Geschwindigkeitspotiential und ein erfahrener Fahrer kann die gleichen Geschwindigkeiten wie ein Skifahrer erreichen.

Ist es stabil?

Der Snooc ist besonders stabil. Um zu starten, haben Sie Ihre Füße auf auf beiden Seiten des Ski am Boden, so dass der Fahrer drei Punkte des Kontaktes mit dem Boden hat. Das ist stabiler als das Stehen auf zwei Skiern, die nur zwei Kontaktpunkte bietet. Mit zwei Füßen auf dem Boden Geschwindigkeit kann leicht geregelt werden und das Bremsen ist auch einfach.

Kan ich auf die Skiern abfahren?

Nein, wird die Anlage nicht für einen Ski nach unten vorgesehen. Dieser ist so flexibel, dass Sie gehen zu nehmen nicht Schleudern zu zügeln Borte. Wir raten dringend versuchen!

Was sind die Sicherheitsmerkmale Snooc?

Der Griff wurde in Abstürze zu verblassen entworfen.

Wie lange dauert es, den Snooc zu verwandeln?

Nach ein paar Testläufe, kann der Snooc in 3 Minuten verwandelt werden. Üben Sie zuhause vor dem Start, damit es auf der Piste nur mehr zu einer Formsache wird!